Drei Beiträge vom 30. Oktober 2004, als im "Zentrum zum Bären" in Kreuzlingen eine Tagung über die Integration der Muslime in der schweizerischen Gesellschaft stattfand.

Die Eidgenössische Kommission gegen Rassismus (EKR) befasst sich gemäss ihrem Mandat mit jeder Form von Rassendiskriminierung, wozu auch die Ausgrenzung aus Gründen der Religion gehört.

Wer hätte das gedacht, der Islam hat schon vor mehr als 1000 Jahren in der Schweiz Fuss gefasst! Bereits im Jahre 936 der christlichen Zeitrechnung, also etwa im Jahre 324 nach der Hidschra, der islamischen Zeitrechnung, wird von der Eroberung des Bistums Chur berichtet und zwar durch die Sarazenen.

Wenn wir heute von der Notwendigkeit eines Dialoges zwischen Europa und Islam sprechen, stellt sich uns die Frage, ob dieses Verlangen nach einem Dialog neu ist oder ob man hierbei an frühere Bemühungen anknüfen kann.