Der «Runde Tisch der Religionen Kreuzlingen» lädt ein zu einer Informationsveranstaltung zur Volksinitiative «Gegen den Bau von Minaretten» am Donnerstag, 22. Oktober 2009 um 19 Uhr im Rathaus Kreuzlingen, Löwenstrasse 7. Die Informationsveranstaltung will einen aufklärenden und sachlichen Beitrag zum aktuellen Abstimmungskampf um die Volksinitiative «Gegen den Bau von Minaretten» leisten. Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

 

Am 29. November 2009 stimmen die Schweizerinnen und Schweizer über die Volksinitiative «Gegen den Bau von Minaretten» ab. Deshalb lädt der «Runde Tisch der Religionen Kreuzlingen» zu einer Informationsveranstaltung am Donnerstag, 22. Oktober 2009 ein. In einem Inputreferat geht Mark Keller, Dozent für Ethik und Religion an der Pädagogischen Hochschule Kreuzlingen der Frage nach, was ein Minarett in der Tradition des Islams bedeutet, ob ein Verbot die Religionsfreiheit verletze und welche Kriterien für religiöse Symbole im öffentlichen Raum gelten. Danach diskutieren Matthias Loretan, Gemeindeleiter St. Ulrich Kreuzlingen, Rehan Neziri, Islamisch-Albanische Gemeinschaft Kreuzlingen und Christoph Kreis, Integrationsdelegierter der Stadt Kreuzlingen unter der Leitung von Christian Lohr, Journalist und Publizist, zu diesem Thema. Der Runde Tisch der Religionen Kreuzlingen wählt den regionalen Bezug um das Thema zu veranschaulichen, Begegnungen vor Ort zu ermöglichen und bestehende Ängste abzubauen.


Die Veranstaltung ist öffentlich. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.


Flyer: Sturm um den Turm




Ein Bericht über diesen Abend bei "Tagblatt": Angst vor dem Unbekannten